Neuer Wein von neuen Bergen

Der spektakuläre Landschaftswandel im Lausitzer Seenland eröffnet nicht nur Touristikern, sondern auch Weinenthusiasten völlig neue Möglichkeiten. Winzer mit Pioniergeist knüpfen an die uralte Weinbautradition in der Region an. Winzer und Veranstalter laden zu Weinproben, Weinbergführungen und Erlebnistouren ein. Mit frohen Weinfesten im Herbst feiern Produzenten und Genießer die neuen Terroirs.

Weinprobe im Weinberg am Großräschener See, Foto: Nada Quenzel

Mehr als 150 Jahre prägte der Braunkohlebergbau die Lausitz. Als die Bagger aus dem Tagebau verschwanden und Konzepte für die Nachnutzung gefragt waren, erinnerte man sich an die jahrhundertealte Weinbautradition in der Region. Was im 13. Jahrhundert in der Niederlausitz mit den ersten Weinbergen begann, im 16. Jahrhundert seinen Höhepunkt erreichte und im 20. Jahrhundert zum Erliegen kam, wird seit der Jahrtausendwende wiederbelebt. An aufgeschütteten Weinbergen auf ehemaliger Tagebaufläche wachsen junge Reben. Im Herbst laden Winzer und Veranstalter zu Weinfesten, zur Lese und zu Erlebnistouren mit Weinverkostungen ein.

Das Weinanbaugebiet im Lausitzer Seenland ist klein: Sieben Winzer und Vereine bewirtschaften eine Fläche von rund zwölf Hektar. Pilzwiderstandsfähige Sorten wie Solaris und Johanniter finden hier ihren Platz, ebenso wie Riesling und Weißburgunder. Sie gedeihen auf ehemaligem Tagebaugebiet, aber auch auf alten Weinbergen, wie im Unesco-Geopark Muskauer Faltenbogen. Als „Brandenburger Landwein“ kommen sie in der Region auf den Markt.

Weinberg am Großräschener See, Foto: Denise Haynert
Ernte am Weinberg in Großräschen, Foto: Denise Haynert
Ernte am Weinberg an den IBA-Terrassen, Foto: Denise Haynert
Weinbergführung am Großräschener See, Foto: Cornelia Wobar
Weinberg an den IBA-Terrassen, Foto: Denise Haynert

Weinbau am Großräschener See

Am steilsten Hang in ganz Brandenburg, oberhalb des neu entstandenen Großräschener Sees an der ehemaligen, stehen gebliebenen Böschungskante des Tagebaus Meuro pflanzten Landwirt Andreas Wobar und seine Frau Cornelia in den Jahren 2012 und 2013 rund 5000 Rebstöcke. Beide begeisterten sich schon lange für den Weinanbau, halfen bei der Lese in Saale-Unstrut und lernten auf Reisen Deutschlands Rebschulen kennen.

Ihre Weinlage ist ideal: Der See speichert die Wärme, der Hang mit einer Neigung von 30 bis 33 Prozent in Richtung Süden sorgt für optimale Sonneneinstrahlung und der Geschiebemergelboden für den besonderen Charakter der Weine. Die Familie baut nur pilzwiderstandsfähige Sorten wie Solaris, Johanniter, Cabernet blanc und Pinotin an, um weniger Pflanzenschutzmittel einsetzen zu müssen. Ausgebaut werden sie im sächsischen Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe.

Am 2. September und 14. Oktober 2022 heißen sie Gäste zur öffentlichen Weinbergwanderung willkommen sowie zu Wein und Jazz auf den IBA-Terrassen direkt am Weinberg am 3. September 2022. Darüber hinaus können auch individuelle Weinbergführungen mit Weinverkostungen mit der Winzerfamilie nach Voranmeldung vereinbart werden. Zudem werden Fachvorträge in der Weinscheune in Großräschen mit Weinprobe angeboten. Eine individuelle Weinprobe gibt es via Podcast. Das dazugehörige Dreier-Weinpaket kann im Onlineshop bestellt werden.

Weinberg Wolkenberg, Foto: Wolkenberg GmbH, Bettina Muthmann
Weinlese im Weinberg Wolkenberg, Foto: Wolkenberg GmbH
Aussichtspunkt Wolkenberg, Foto: Denise Haynert
TOP 6: Aussichtspunkt Wolkenberg, Foto: TMB Fotoarchiv/ScottyScout

Weinberg Wolkenberg

Auch der Wein der Wolkenberg GmbH wächst auf ehemaligem Tagebaugelände. Bis Anfang der 1990er Jahre stand an der Stelle des heutigen Weinbergs das Dorf Wolkenberg, das schließlich dem Braunkohletagebau Welzow weichen musste. Nach dem Ende der Förderung, schütteten der Energiekonzern Vattenfall in Zusammenarbeit mit der Hochschule Geisenheim und der BTU Cottbus einen 30 Meter hohen Berg auf. Vorausgegangen war 2005 ein Projekt mit 99 Reben auf einer Versuchsfläche, um herauszufinden, welche Rebsorten auf dem rekultivierten Boden am besten gedeihen. Auf sechs Hektar wachsen sieben Rebsorten wie die Weißweinsorten Weißburgunder, Kernling und die Rarität Roter Riesling sowie die Rotweinsorten Cabernet Dorsa und Rondo. Winzer und Mitgeschäftsführer Martin Schwarz keltert die Weine in seiner Meißener Weinmanufaktur. Die einstige Versuchsfläche wird heute vom Winzerverein Drebkau bewirtschaftet.

Von Mai bis Oktober öffnen die Winzer den Wolkenberg samt Winzerhütte jeden Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr für individuelle Weinproben. Auch Weinbergführungen werden auf Anfrage für Gruppen durchgeführt. Gäste sind außerdem eingeladen bei der Weinernte zu helfen. Die Termine werden auf der Webseite bekannt gegeben. Eine Anmeldung ist erwünscht. Das Besucherzentrum „excursio“ in Welzow bietet am 17. September 2022 die Erlebnistour "Kohle, Wein und neues Land" zum Weinberg, in den Tagebau und in die rekultivierten Flächen an. Dabei werden Wolkenberger Weine verkostet. Gruppen können diese Tour auch individuell buchen. Auch Weinproben werden auf Anfrage durchgeführt.

Genuss-Tour im Kleinbus Weinland Lausitz, Foto: Denise Haynert
Genuss-Tour im Kleinbus Weinland Lausitz, Foto: Denise Haynert
Genuss-Tour im Kleinbus Weinland Lausitz, Foto: Denise Haynert
Aussichtspunkt Wolkenberg, Foto: Denise Haynert
Genuss-Tour im Kleinbus Weinland Lausitz, Foto: Denise Haynert
Genuss-Tour im Kleinbus Weinland Lausitz, Foto: Denise Haynert

Weintouren, Weinfeste und Weinlesen

Weine aus dem Lausitzer Seenland kennen lernen, können Interessierte auch auf der abendlichen Genießertour „Weinland Lausitz“ mit „iba-aktiv-tours“ am 27. August, 3. und 17. September 2022. Während der Busfahrt werden fünf Weine an verschiedenen Orten verkostet. Die Tour ist individuell auch für Gruppen ab sechs Personen buchbar.

Für alle, die das Besondere suchen, gibt es die ganztägige Wolf-Wild-Wein-Tour von "Wolfland Tours" am 24. September und 8. Oktober 2022. Naturführer Steffen Heiber begleitet Gäste tagsüber auf den Spuren des Wolfes und Rothirschs. Am Abend verkosten die Teilnehmer Wein von Marbachs Wolfshügel, bevor sie noch einmal losziehen, um das Röhren des Hirsches und das Heulen des Wolfes zu hören. Der Weinberg liegt am Südhang der Jerischker Endmoräne im Unesco-Geopark Muskauer Faltenbogen.

Der gewachsene Boden des historischen Weinbergs in Klein Oßnig – bis 1850 wurde hier bereits Wein angebaut – bietet beste Voraussetzungen für eine hervorragende Weinqualität. Über helfende Hände bei der Weinlese freuen sich auch Christiane Gernert und Günter Oster vom Gutshaus Schorbus auf ihrem Weinberg. Von Mitte August bis Mitte September wird es mehre Termine geben. Nach der Lese sind die Helfer eingeladen mit dem Winzerpaar zusammenzusitzen. Wer Lust hat bei der Weinlese zu helfen, fragt am besten telefonisch oder per E-Mail nach. Weinproben und Weinbergführungen sind nach Voranmeldung jederzeit möglich. Am 24. September 2022 wird Weinbergfest gefeiert. 

Weitere Termine für Weingenießer im Lausitzer Seenland gibt es im Veranstaltungskalender und unter den Webseiten der Anbieter.

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Auflösung
Das Cookie resolution speichert die Bildschirmgröße und wird an unsere Server übertragen. Damit können wir Ihnen Bilder in der passenden Auflösung ausliefern. Das schont Ihre Bandbreite.
Karte immer laden
Das Cookie loadMapAlways speichert ob die Karte eines POI´s automatisch geladen und angezeigt werden soll.
Favoriten
In dem Cookie favourites werden die von Ihnen gemerkten Seiten abgelegt, damit Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder finden und erneut aufrufen können.
Schriftgröße
Das Cookie fontSize speichert die von Ihnen für die Website eingestellte Schriftgröße. Dies erhöht die Benutzerfreundlichkeit der Seite, besonders für Menschen mit Seheinschränkungen.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Tag Manager
Der Google Tag Manager ist ein Tag Management System, mit welchem Tracking-Codes oder Code-fragmente (z.B. Webanalytics-Systemen oder Remarketing Pixel) auf lausitzerseenland.de eingebunden werden.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.