einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Seerundwege - Radtouren mit Blick aufs Wasser

Schroffe Ufer, helle Sandstrände und strahlend blaues Wasser: Die einzigartige Landschaft des Lausitzer Seenlandes kann über zahlreiche miteinander vernetzte Seerundwege erkundet werden. Diese früheren Wirtschaftswege bieten immer wieder herrliche Ausblicke aufs Wasser und entspanntes Fahren auf breiten, überwiegend flachen und asphaltierten Wegen. Die Seerundkurse sind fast ausschließlich Radfahrern und Fußgängern vorbehalten. Die Rundwege sind zwischen fünf und 25 Kilometer lang. Je nach Kondition, Lust und Laune lassen sich die Seerundkurse teilweise miteinander verbinden und verlängern.

Barrierefreie Seerundtouren für Handbiker

Wer das Lausitzer Seenland aktiv entdecken möchte, der ist auch mit seinen besonderen Bedürfnissen herzlich willkommen. Auf drei barrierefreien Rundtouren um die neuen Seen können sich Handbiker wohlfühlen und je nach Kondition und eigenen Wünschen gemütliche oder sportliche Ausflüge unternehmen. Die Wege sind breit, größtenteils asphaltiert und überwiegend flach mit wenigen Steigungen. Die Rundkurse sind von leicht bis mittelschwer zu bewältigen.

Bessere Orientierung mit Kilometrierungssystem

Das Kilometrierungssystems an insgesamt sieben neuen Seen und der Verbindungsstrecke zwischen dem Geierswalder See und dem Senftenberger See sorgt für mehr Orientierung  für Radfahrer, Skater und Rettungsdienste im Lausitzer Seenland.  Die Kilometerpfosten mit ihren orangen Aufdrucken entlang der Seerundwege sollen den Urlaubern und Gästen mehr Sicherheit auf den Seerundwegen bieten und eine individuelle Streckenplanung erleichtern.