Ideen für trübe Herbsttage

An den trüben Herbsttagen, wenn es zu kalt oder zu nass für Draußen ist, bietet das Lausitzer Seenland auch einige Highlights Drinnen an. Verschiedene Museen, eine Schokoladenmanufraktur, eine Indoor-Spielhalle auch für Paare oder auch eine Bergmanns-Sauna sind unsere dargestellten Tipps. Weiter finden Sie hier fünf Tipps für Restaurants mit regionaler und saisonaler Küche.

Stadt- und Industriemuseum Guben, Foto: Nada Quenzel
Terrasse mit Seeblick im Leuchtturm-Hotel
Kosmos einer Kleinstadt - Schloss und Festung Senftenberg, Foto: Steffen Rasche
Pralinenkurs zum Mitmachen, Foto: Florian Bröcker
Fenster in die Fabrik, Foto: Nada Quenzel

Energiefabrik Knappenrode

Majestätisch, fast schon sakral wirkt die Energiefabrik Knappenrode. Der Backsteinbau aus dem Jahr 1914 war ein Menschenleben lang ein Ort des Staubs, harter Arbeit und infernalischen Lärms. Bis 1993 wurden hier die Rohbraunkohleklumpen aus den umliegenden Tagebauen gemahlen und zu handlichen Briketts gepresst.
Heute zeigt das Sächsische Industriemuseum in seiner modernen Ausstellung die Entwicklung des Lausitzer Reviers von seinen vorindustriellen Anfängen zur größten künstlich geschaffenen Wasserlandschaft Europas. Beim „Fabrik.Erlebnis.Rundgang“ erhalten Fotografen Einblick in die Maschinenhallen mit Tellertrocknern und dampfbetriebenen Pressen. Aber auch von außen bietet der monumentale Klinkerbau in grüner Umgebung reizvolle Kontraste.

Ausstellung Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel
Lausitzblick auf dem Dach der Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel
Audioguide in der Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel
Ausstellung der Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel
Lausitzblick über den Dächern der Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel
Fenster in die Fabrik, Foto: Nada Quenzel
Eingangsbereich der Energiefabrik Knappenrode, Foto: Nada Quenzel

Schloss und Festung Senftenberg

Die beeindruckende Schloss- und Festungsanlage wurde im 16. Jahrhundert zur Sicherung der sächsischen Grenze auf den Fundamenten einer mittelalterlichen Burg errichtet. Heute ist sie Deutschlands einzig erhaltene Festungsanlage, die mit einem solchen mächtigen Erdwall umgeben ist. Auf dem Festungsrundgang entdecken Sie Geheimgänge, den Pulverturm und ein geschickt geplantes Festungsportal, das man nicht so einfach einnehmen konnte. Mit persönlichen Geschichten der historischen Stadtbewohner, interaktiven Medienstationen und besonderen Objekten erzählt die moderne Dauerausstellung vom spannenden Kosmos einer Lausitzer Kleinstadt. 1631, 1909 oder 1978 - hier „beamt“ man sich durch die Jahrhunderte. Der ungewöhnlichste Ort im Senftenberger Schloss führt Sie „unter Tage“ in das Schaubergwerk. Hier taucht man in die Anfangszeit des Bergbaus in der Lausitz ein, als die ersten Kohlegruben ihren Betrieb aufnahmen und aus Bauern Bergleute wurden. 

Schloss und Festung Senftenberg © Museum OSL
Besucherbergwerk - Schloss und Festung Senftenberg, Foto: Thomas Kläber
Kosmos einer Kleinstadt - Schloss und Festung Senftenberg, Foto: Steffen Rasche

Seenland Adventure Park

Freizeitvergnügen im Schwarzlicht - das bietet der Seenland Adventure Park. Einen ganzen Nachmittag verbringen kann man in der Indoorhalle in Hoyerswerda auf jeden Fall. Beim Minigolf kann auf 12 mehr oder weniger schwierigen Bahnen der Sieger auserkoren werden.  Weiter geht es vielleicht mit einer Runden Lasertag? Lasertag ist ein Spiel, bei dem zwei oder mehrere Spieler versuchen, verschiedene Aufgaben Indoor zu erfüllen. Generell ist das Spielprinzip vergleichbar mit Räuber und Gendarm. Als Hilfsmittel stehen den Spielern ungefährliche Infrarotsignalgeber zur Verfügung. Den Tagesabschluss bringt schließlich noch eine Runde Bowling auf einer der 18 Bahnen in der Halle.

Schwarzlicht Minigolf im Seenland Adventure Park, Foto: David Schäfer
Lasertag im Seenland Adventure Park, Foto: David Schäfer
Bowling im Seenland Adventure Park, Foto: David Schäfer

Kunstgussmuseum Lauchhammer

Goethe und Schiller in San Francisco, Helvetia in Genf, ein chinesischer Generalgouverneur in Shanghai: Großplastiken und Bronzegüsse aus dem brandenburgischen Lauchhammer sind in aller Welt zu finden. Die Kunstgießerei der Stadt, 50 Kilometer nördlich von Dresden, war im 19. Jahrhundert weithin bekannt für ihre monumentalen Statuen, Büsten, Glocken, Brunnen, Säulen, Brücken und Portale. Fast 300 Jahre nachdem der erste Hochofen angeblasen wurde, entstehen bis heute in der Kunstgießerei Skulpturen, Plastiken und Reliefs. Nebenan in einem Schulgebäude stellt das Kunstgussmuseum eine denkmalgeschützte Sammlung von rund 2800 Reliefs und Modellen aus Gips und Metall aus. Auch Eisen- und Bronzebildnisse, Poterie-Waren, Möbel, Medaillen und Gebrauchsgegenstände sind zu sehen. Am 14. Oktober eröffnet das Museum die neue Sonderausstellung „Der Klang von Eisen und Bronze – Glocken aus Lauchhammer, Torgau und Gröditz“.

Kunstgussmuseum Lauchhammer © Nada Quenzel

Confiserie Felicitas

Auch kulinarisch verwöhnt die Region. In der Confiserie Felicitas in Hornow werden Besucher zum Chocolatier, gießen Schokoladenfiguren oder stellen Pralinen her. Die Belgier Goedele Matthyssen und Peter Bienstman haben mit ihrem Schokoladenland in der Lausitz ein kleines Paradies für Schleckermäuler aufgebaut. Vor über 25 Jahren reisten die beiden durch die Region und ließen sich von der Aufbruch-Stimmung der Nachwendezeit anstecken. So eröffneten sie 1992 in einer 35 Quadratmeter großen ehemaligen LPG-Küche ihre Confiserie. Heute gehören ein Werksverkauf, eine Mitmach-Schauwerkstatt, ein Café mit eigener Konditorei, ein Veranstaltungsraum und ein Schoko-Kino dazu.

Pralinenkurs zum Mitmachen, Foto: Florian Bröcker

Stadt- und Industriemuseum Guben

Ohne Kopfbedeckung auf die Straße? Noch vor 100 Jahren galt das als geschmacklos. Die 1920er Jahre waren in Europa das Goldene Zeitalter des Hutes. Von der enormen Nachfrage profitierte ganz besonders das einst unbedeutende Städtchen Guben, das in der Gründerzeit zum Zentrum der europäischen Hutindustrie avancierte. Im Jahr 1927 fertigten hier über 7000 Arbeiter zehn Millionen Hüte und Stumpen für Deutschland und die Welt.

Carl Gottlob Wilke entwickelte 1854 den ersten Filzhut aus Schafwolle, der auch bei Regen und Schnee seine Form behielt. In der ehemaligen Hutfabrik, dem heutigen Stadt- und Industriemuseum, können sich Besucher über die Geschichte des Gubener Hutes informieren. Für Kinder spannend sind die echte Hutprobierstation und Virtual-Reality-Brillen, die alte Handwerkstechnik lebendig werden lässt.

Ausstellungshaube im Stadt- und Industriemuseum Guben, Foto: Nada Quenzel
Stadt- und Industriemuseum Guben, Foto: Nada Quenzel
Hutprobierstation im Stadt- und Industriemuseum Guben, Foto: Nada Quenzel

Sauna und Freizeitbad Lauchhammer

Der gemütlich gestaltete Saunabereich vereint auf einer Fläche von etwa 1.500 m² eine Vitamin-Sauna, eine Finnische Sauna, eine Blockhaus-Sauna, eine große Bergmann-Sauna für bis zu 45 Personen sowie ein Dampfbad mit Sternenhimmel. Für die Abkühlung nach dem Saunagang erwarten Sie eine Kaltduschwand mit verschiedenen Wasserstrahlarten und –intensitäten und ein Tauchbecken mit ca. 8°C Wassertemperatur. Ebenso stehen Ihnen Fußwechselbecken zur Verfügung, mit denen Sie sitzend auf beheizten Marmorbänken ausgiebig kneippen können. Zwischen den Saunagängen haben Sie die Möglichkeit im regional angelegten Saunagarten Frischluft zu tanken oder im Ruhehaus am Kamin zu entspannen.

Sauna & Freizeitbad Lauchhammer, Foto: Stadt Lauchhammer

5 Restauranttipps mit regionalen und saisonalen Speisen

Genießen Sie Saisonales und Regionales aus dem Lausitzer Seenland. In den ausgewählten Küchen werden für Sie regionale Produkte, wie Wild, Kürbis oder Pilze lecker zubereitet. Lassen Sie sich in einem der Restaurants und Gasthöfe mit phantasievollen Gerichten verwöhnen und genießen Sie echte Gastfreundschaft. Einige der genannten Häuser bieten in Ihren Hofläden auch regionale Produkte an. So können Sie ein Stück Lausitzer Kulinarik mit nach Hause nehmen.

Weingenuss mit Blick auf den Geierswalder See, Foto: Nada Quenzel
Essen im LeuchtTurm-Hotel, Foto: Nada Quenzel

Weitere Museen und Restaurants für Ihren Aufenthalt finden Sie hier.

Museen

Restaurants

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Auflösung
Das Cookie resolution speichert die Bildschirmgröße und wird an unsere Server übertragen. Damit können wir Ihnen Bilder in der passenden Auflösung ausliefern. Das schont Ihre Bandbreite.
Karte immer laden
Das Cookie loadMapAlways speichert ob die Karte eines POI´s automatisch geladen und angezeigt werden soll.
Favoriten
In dem Cookie favourites werden die von Ihnen gemerkten Seiten abgelegt, damit Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder finden und erneut aufrufen können.
Schriftgröße
Das Cookie fontSize speichert die von Ihnen für die Website eingestellte Schriftgröße. Dies erhöht die Benutzerfreundlichkeit der Seite, besonders für Menschen mit Seheinschränkungen.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Tag Manager
Der Google Tag Manager ist ein Tag Management System, mit welchem Tracking-Codes oder Code-fragmente (z.B. Webanalytics-Systemen oder Remarketing Pixel) auf lausitzerseenland.de eingebunden werden.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.