einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Was bietet die Region für Radfahrmöglichkeiten?

Im Lausitzer Seenland können die Besucher immer wieder aufs Neue Ansichten einer einmaligen Wasserlandschaft erleben. Am besten lässt sich die spannende Geburtsstunde der neuartigen Wasserwelt mit dem Fahrrad beobachten. Ein gut ausgebautes Wegenetz sowie zahlreiche Tourenangebote bieten Radurlaubern eine ideale Kombination zur Entspannung und aktiven Erholung. Nahezu überall führen gut ausgebaute asphaltierte Wege durch die entstehende Urlaubsregion. Diese bleiben fast ausschließlich den Pedalrittern und Skatern vorbehalten. Die Strecken sind breit und überwiegend flach, somit für Jedermann bestens geeignet. Rundwege um einzelne Seen ermöglichen Ausflüge mit unterschiedlichen Streckenlängen.

Badestrand am Bärwalder See, Foto: Nada Quenzel
Radler an der Schleuse am Koschener Kanal, Foto: Nada Quenzel
Radfahren mit Seeblick, Foto: Nada Quenzel

Für Radwanderfreunde gibt es insgesamt sieben Fern- und Themenradwege, die durch das Lausitzer Seenland führen. So erleben Radler auf der 191 Kilometer langen Seenland-Route hautnah wie die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas heranwächst. Immer wieder bieten sich entlang der Seeufer spannende Ausblicke auf die entstehenden Seen. Unterwegs lernen Sie die verschiedenen Flutungsstadien der Seen kennen und erleben den Wandel der Landschaft von wachsenden Seen mit schroffen Ufern bis zu vollständig gefluteten Seen mit Badestränden und Marinas. Die Niederlausitzer Bergbautour garantiert dagegen eine spannende Entdeckungsreise durch mehr als 150 Jahre Braunkohlegeschichte und führt zu den Ursprüngen des Lausitzer Seenlandes. Der über 500 Kilometer lange Fernradweg zeigt den Pedalrittern eine Mischung aus Industriekultur, interessanten Orten, imposanten Tagebau- und Folgelandschaften mit neuer Natur. Über den Frosch- oder den Spreeradweg ist das Lausitzer Seenland mit den regionalen Radwegenetzen der gesamten Lausitz verbunden. 

Auf abwechslungsreichen thematischen Tagesradrouten können Sie die Vielfalt des Lausitzer Seenlandes kennen lernen. Mit Distanzen von 20 bis 60 Kilometern eignen sich die überwiegend als Rundkurs angelegten Routen gut für einen Tagesausflug.