einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Radtour um den Bernsteinsee

Bernsteinse, Foto: Peter Radke
Bernsteinsee bei Burg, Foto: Peter Radke
Bernsteinsee bei Burghammer, Foto: Peter Radke

Zu Radtouren eher erholsamen Charakters lädt der Bernsteinsee mit seiner mittellangen Strecke von 11 Kilometern ein. Der See soll die Bedürfnisse nach sanftem Tourismus bedienen, deshalb bietet die Rundtour vor allem einfache Möglichkeiten zu entspannten Naturbeobachtungen. Mit etwas Glück können Sie vielleicht einen Kranich am Wegesrand beobachten. Besonders auffallend ist die grünliche Färbung des Bernsteinsees, die v.a. aus der Luft betrachtet ins Auge sticht.

Länge: 11 Kilometer
Start/Ziel (empfohlen): Spreetal OT Burghammer
Parkplatz: am Nordufer bei der Ortschaft Burghammer am Rastplatz
Wegebeschaffenheit: Die Rundstrecke verläuft größtenteils auf dem asphaltierten Seerundweg, im westlichen Bereich auf dem Radweg mit der Ausschilderung der Niederlausitzer Bergbautour sowie des Froschradweges. Der Weg ist überwiegend eben.

Sehenswertes an der Strecke

  • Kirche in Burghammer (neugotischen Klinkerbau)

Essen & Trinken: keine Einkehrmöglichkeiten vorhanden, Selbstversorgung einplanen
Info: Die Kilometerpfosten mit ihren orangen Aufdrucken am Seerundweg im Abstand von einem Kilometer sollen den Radfahrern mehr Sicherheit bieten. Auf den Pfosten sind der Seename, die Nummer des Rundkurses, der aktuelle Kilometer, die Zählrichtung und die konkrete GPS-Position vermerkt. Der Rundkurs um den Bernsteinsee ist die Nummer 5.

Nützliches zur Radtour:

  • keine Bademöglichkeit, der See ist nicht zum Baden freigegeben
  • Aussichtspunkte: mehrere kleinen Rastplätzen rund um den See, markantester Aussichtspunkt im Norden etwas oberhalb des Ufers direkt bei der Ortschaft Burghammer
  • öffentliche Toiletten: keine
  • Spielplätze: keine
  • der längste Teil des Seerundweges ist unbeschattet, der westliche Teil ist beschattet
  • der Seerundweg ist durchgehend mit dem Kilometrierungssystem ausgestattet und trägt die Rundkursnummer 5
  • anschließende Seerundwege: Scheibe See (12 km)

Tipp: Nutzen Sie die Rastplätze um den Bernsteinsee für die Beobachtung der besonderen Pflanzen- und Tierwelt in der Bergbaufolgelandschaft.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.