einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Radtour um den Dreiweiberner See

asphaltierter Seerundweg am Dreiweiberner See, Foto: Peter Radke
Piratenschiff am Dreiweiberner See Piratenschiff, Foto: Peter Radke
Strand in Weißkollm am Dreiweiberner See, Foto: Peter Radke

Achtung: Ab dem 27. März ist der Rundweg um den Dreiweiberner See für gut zwei Wochen voll gesperrt. Das teilt die Gemeinde Lohsa mit. Grund sind Sanierungsarbeiten. Die akuten Schadstellen in der Schwarzdecke sollen abgefräst und mit einer neuen Deckschicht versehen werden. Die Arbeiten auf dem acht Kilometer langen Rundweg dauern voraussichtlich bis zum 12. April. Die Strecke gilt bei Inline-Skatern als Geheimtipp.

Wer Ruhe und Erholung sucht ist auf der acht Kilometer langen Radtour rund um den Dreiweiberner See genau richtig. Der speziell für Familien gut geeignete asphaltierte Rundweg bietet viele Blicke auf Flora und Fauna am und im See. Aufmerksame Radler können entlang des Weges herausfinden, wie der See und der Ort zu ihren Namen gekommen sind.

Länge: 8 Kilometer
Start/Ziel (empfohlen): Lohsa
Parkplätze: am Weißkollmer Strand, am Lohsaer Strand in nah der Pyramide
Wegebeschaffenheit: Die Rundstrecke verläuft auf dem asphaltierten Seerundweg und ist überwiegend eben.

Sehenswertes an der Strecke

  • Glaspyramide mit Restaurant
  • Outdoor-Kartbahn in Lohsa

Essen & Trinken: Gläserne Pyramide von Grill & Chill am Lohsaer Strand und Hipos Beachbar am Weißkollmer Strand

Nützliches zur Radtour

  • Badestrände: in Weißkollm und Lohsa (Pyramide)
  • Aussichtspunkte: Rastplätze rund um den See mit durchgängig freiem Blick auf das Gewässer
  • öffentliche Toiletten: an den Strandbereichen in Weißkollm und Lohsa (Pyramide)
  • Spielplätze: an der Pyramide befindet sich ein großes Spielschiff aus Holz; am Weißkollmer Strand gibt es ein Beachvolleyballfeld
  • der längste Teil des Seerundweges ist unbeschattet
  • der Seerundweg ist durchgehend mit dem Kilometrierungssystem ausgestattet und trägt die Rundkursnummer 2
  • nächster Seerundweg: Bärwalder See (19,5 km), kein direkter Anschluss

Tipp: Der kurze Rundweg um den Dreiweiberner See ist auch unter Skatern sehr beliebt.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.