einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Unterkunft suchen

Bergener See

11:41 Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland

Der Bergener See wird aktuell geflutet und befindet sich im Sperrgebiet. Er entsteht aus dem ehemaligen Tagebaurestloch Südostschlauch im Tagebaufeld Spreetal. Der Bergener See ist Teil des Naturschutzgroßprojektes Lausitzer Seenland. In der geschützten Bergbaufolgelandschaft wird dafür gesorgt, dass sich bestimmte Pflanzen- und Tierarten entwickeln. Die künftige Befahrbarkeit des Sees ordnet sich den Naturschutzbelangen unter. Motorboote werden nicht zugelassen.

Der Bergener See wird voraussichtlich bis 2020 geflutet. Der Bergener See soll über Kanäle an den Neuwieser See und Sabrodter See verbunden werden. Die Verbindung innerhalb des Bergener Sees muss wieder hergestellt werden.

Der Bergener See ist derzeit aufgrund der großflächigen Sperrungen touristisch nicht nutzbar.

Fakten

  • Größe: 99 ha
  • max. Tiefe: 11 Meter
Sonnenuntergang über dem Bergener See, Foto: Alexander Harter, Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH
Aussichtspunkt am Bergener See, Foto: Elfi Malz
Bergener See, Foto: Alexander Harter, Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH
Bergener See, Foto: Alexander Harter, Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH
Bergener See, Foto: Alexander Harter, Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH
Bergener See, Foto: Alexander Harter, Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH

Weitere Informationen

Touristinformation Hoyerswerda
Braugasse 1
02977 Hoyerswerda
Telefon: 03571-2096170
Fax: 03571-2096172
E-Mail: hoyerswerda@lausitzerseenland.de
Web: www.lausitzerseenland.de

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.