einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Unterkunft suchen

Spreetaler See

Der Spreetaler See wird das künftige Motorwassersportzentrum des Lausitzer Seenlandes. Noch voraussichtlich bis 2020 wird der Spreetaler See geflutet. Wer es rasanter mag, kann dann in kürzester Entfernung den Spreetaler See mit dem Motorboot erkunden.

Der Spreetaler See ist über einen 2.750 Meter langen Kanal mit dem Sabrodter See und damit an den künftigen Seenverbund angeschlossen. Der Kanal ist schon fertig gebaut, aber noch nicht schiffbar.

Die äußere Erschließung des Spreetaler Sees ist abgeschlossen. Kostenfreie Parkplätze sind am See vorhanden. Wassersport ist aktuell nicht gestattet.

Der Spreetaler See entsteht aus dem ehemaligen Tagebau Spreetal-Nordost.

Fakten

  • Größe des Sees: 361 ha
  • max. Tiefe: 50 Meter
Spreetaler See und Überleiter 1 zum Sabrodter See, Foto: Peter Radke
Überleiter 1 vom Spreetaler See zum Sabrodter See, Foto: Peter Radke
Spreetaler See, Foto: Peter Radke

Freizeitangebote und Aktivitäten

  • Radfahren, Skaten, Laufen auf asphaltiertem Wirtschaftsweg des Bergbausanierers LMBV im nördlichen Bereich (kein geschlossener Seerundweg)
  • Fahrradvermietung am Wohnmobilstellplatz in Spreetal (Voranmeldung notwendig)

Gastronomie direkt am Spreetaler See

  • Bistro Trockendock in Spreetal

Camping am Spreetaler See

  • Wohnmobilstellplatz Spreetal - WSZ Camp mit Mobilheimvermietung in Spreetal

Weitere Informationen

Gemeinde Spreetal
Frank Fichtner
Spremberger Str. 25
02979 Spreetal OT Burgneudorf
Telefon: 035727-52024
E-Mail: fichtner-f@spreetal.de
Web: www.spreetal.de

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.