einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Aussichtspunkt Wolkenberg

Der Aussichtspunkt Wolkenberg befindet sich am Rande des Tagebau Welzow-Süd auf rekultiviertem Areal. Auf dem höchsten Punkt des Wolkenbergs gibt es eine Schutzhütte. Von hier hat man gute Aussicht auf die Bergbaufolgelandschaft und den Weinberg. Am Südhang des Wolkenbergs reift neuer Wein. Dort, wo einst das Dorf Wolkenberg stand, wurden 26.000 Rebstöcke gepflanzt. Am Fuße des Wolkenbergs befindet sich die Erinnerungsstätte für das ehemalige Dorf, das 1991 dem Tagebau weichen musste.
Besonders zu den Zugzeiten im April/Mai und August/September sind viele Vögel zu beobachten. Häufig und ganzjährig zu sehen sind Mäusebussard, Turmfalke und Kolkrabe. Im Sommer sind Rotmilan, Schwarzmilan, Rohrweihe und gelegentlich Seeadler und Wiesenweihe, im Winter Raufußbussard und Kornweihe zu entdecken.

Ein 2 Kilometer langer Wanderweg führt um den Wolkenberg.

Tipp: Der Aussichtspunkt Wolkenberg ist Teil eines ornithologischen Lehrpfades, der im Spremberger Ortsteil Pulsberg beginnt. Von dort aus führt er durch unterschiedliche Entwicklungsstadien der Rekultivierungsflächen und bietet die Möglichkeit, für die Bergbaufolgelandschaft charakteristische Vogelarten zu beobachten.
Aussichtspunkt Wolkenberg, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Aussichtspunkt Wolkenberg, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Aussichtspunkt Wolkenberg, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Aussichtspunkt Wolkenberg, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Aussichtspunkt Wolkenberg, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout

Öffnungszeiten

Der Aussichtspunkt ist ganzjährig zugänglich.

Adresse

Aussichtspunkt Wolkenberg
Stradower Straße
03116 Drebkau

Kontaktdaten

Ansprechpartner: Touristinformation Spremberg
Telefon: 03563-4530
E-Mail: ti@spremberg.de
Web: www.spremberg.de