Wetter

schneeregen
min 5°C max 6°C
Stärke: 5Bft
aus West
Regen90%

Lausitzer Seenland mit Segelboot, Floß, Kanu, Motorboot und Jetski erleben

Mehr als 20 neue Seen warten im Lausitzer Seenland darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Durch die Flutung ehemaliger Tagebaue wächst eine spektakuläre Wasserwelt, die schon heute aktive Erholung am und auf dem Wasser bietet.

Erholungssuchende und Wassersportler können nicht nur baden, sondern heute schon segeln, surfen, im Kanu paddeln oder tauchen. Andere Seen können in kürzester Entfernung auf Jetski, mit Wakeboard oder mit dem Motorboot und Floß erkundet werden. Wer nicht sein eigener Kapitän sein will, kann sich an Bord eines Ausflugsschiffes zurücklehnen und das Lausitzer Seenland vom Wasser aus kennenlernen.

Ob sportliches Abenteuer oder naturnahe Erholung – das Lausitzer Seenland ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack besondere Wassersportangebote.  Auf einer Floßtour neue Seen entdecken, im Segelboot auf dem Senftenberger See der Abendsonne entgegensegeln, beim Kitesurfen auf dem Bärwalder See dem Himmel entgegenfliegen, mit dem Jetski auf dem Partwitzer See fahren, Windsurfen auf dem Geierswalder See oder beim Tauchen im Gräbendorfer See die Unterwasserwelt entdecken - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Dreiweiberner See, der Grünewalder Lauch und die Talsperre Spremberg lassen sich nicht nur bei einem Bad im klaren Nass erkunden, sondern auch bei einer Bootstour.

Die wassertouristische Infrastruktur im Lausitzer Seenland wächst kontinuierlich. Surf- und Segelschulen sowie Bootsverleihe sind an vielen Seen zu finden. Bärwalder See, Geierswalder See und Senftenberger See verfügen bereits über Marinas mit Liegeplätzen. Ein neuer Ausgangspunkt für Bootstouren ist der Stadthafen Senftenberg.

Grenzenlos

Zukünftig werden insgesamt zehn Seen über schiffbare Kanäle miteinander zu einer Gesamtwasserfläche von 7.000 Hektar verbunden sein. In aufwändiger Manier werden spektakuläre Schleusen und Tunnelbauwerke errichtet, um den passionierten Freizeitkapitänen das Wasserwandern zu ermöglichen. Der Koschener Kanal ist die erste schiffbare Verbindung im Lausitzer Seenland und verbindet den Senftenberger See mit dem Geierswalder See.

Unterkünfte am und auf dem Wasser

Ein echtes Markenzeichen des Lausitzer Seenlandes ist die schwimmende Architektur, die ein besonders Urlaubsfeeling bietet. Erste schwimmende Ferienhäuser beherbergen eine Tauchschule oder bieten Urlaubern, die das Ausgefallene suchen, einen Schlafplatz. Viele Besucher erleben das maritime Flair der entstehenden Wasserlandschaft bei zahlreichen Regatten, Sportveranstaltungen und Seefesten.


Unser Tipp: Abenteuer Familienurlaub

Eine Auszeit, bei der Kinder und Eltern das tun können, was ihnen gerade gefällt – das bietet der Familienurlaub am Senftenberger See. So können Kinder am Sandstrand ihre Burgen bauen, während die Eltern es sich mit einem Buch bequem machen. Oder alle erkunden die neuen Seen mit dem Boot. Zweier-Kajaks mit Kindersitz und Vierer-Canadier können im Wassersportzentrum ausgeliehen werden. Grenzlose Wassererlebnisse macht der Koschener Kanal möglich, der den Senftenberger See mit dem Geierswalder See verbindet. Die neuen barrierefreien Campinghütten des Wassersportzentrums bieten Schlafgelegenheiten für drei bis vier Personen, Sitz- und Essbereich sowie eine kleine Terrasse mit Seeblick. Toiletten, Duschen und Kochgelegenheiten gibt es in einem Gemeinschaftsgebäude. Alternativ können Familien auch an Bord eines Floßes übernachten. Spaß- und Schlauchboote oder Zorbing-Bälle können vor Ort ausgeliehen werden.