einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Naturführungen durch das Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland

Durch Stilllegung großer Braunkohletagebaue entstanden im Lausitzer Revier einmalige und vom Menschen ungestörte Naturentwicklungsgebiete. Die Standortbedingungen und die Nährstoffarmut der Bergbaufolgelandschaft waren die Voraussetzung für die Einwanderung seltener Tier- und Pflanzenarten. Entdecken Sie auf Touren mit zertifizierten Natur- und Landschaftsführern diese bizarre Landschaft aus „zweiter“ Hand. Erleben Sie die einzigartige Flora und Fauna im Gebiet des Naturschutzgroßprojektes „Lausitzer Seenland“ - ein beeindruckendes Stück Nationales Naturerbe.

Rutschungstrichter mit Kleinseeplatte, Lausitzer Seenland gGmbH, Foto: Alexander Harter
Führungen im Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland, Archiv Lausitzer Seenland gGmbH
Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland, Archiv Lausitzer Seenland gGmbH
Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland, Archiv Lausitzer Seenland gGmbH
Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland, Archiv Lausitzer Seenland gGmbH
Bergener See, Lausitzer Seenland gGmbH, Effi Malz
Flächen am Sabrodter See, Lausitzer Seenland gGmbH, Foto: Effi Malz
Rutschungstrichter Spreetal, Lausitzer Seenland gGmbH, Foto: Alexander Harter
Überleiter, Lausitzer Seenland gGmbH, Foto: Alexander Harter
Blunoer Südsee, Lausitzer Seenland gGmbH, Foto: Alexander Harter

Entdeckungstour „Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland“

Bergbaufolgelandschaften bieten aufgrund ihrer bergbaulichen Entstehung eine Vielfalt an Bodenstandorten. Die Nährstoffarmut der Alttagebaue ist der Hauptgrund für das Vorkommen von Tieren und Pflanzen, die ansonsten Dünen, Heiden oder Moore besiedeln. Dazu zählen Brachpieper, Wiedehopf und  Ziegenmelker. Solche Tiere z. B. besiedeln seit vielen Jahren den zentralen Teil des Lausitzer Seenlands , weil das Gebiet von der Lausitzer Seenland gemeinnützigen GmbH und der Landschafts-, Nutz- und Wildtierpflege GmbH Elsterheide regelmäßig und schonend offen gehalten werden. Der Geschäftsführer der Lausitzer Seenland gemeinnützigen GmbH und zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Dr. Harter wird Sie auf der Entdeckungstour durch das Naturschutzgroßprojekt begleiten.

Die Entdeckungstour kann mit folgenden Leitthemen modular gebucht werden:

  1. Ganzjährige Weidetierhaltung im Naturschutzgroßprojektund im Territorium des ortsansässigen Wolfsrudels
  2. Ökologischer Waldumbau von Kippenforsten zu Mischwäldern
  3. Vogelkundliche Exkursion zu tag- und dämmerungsaktiven Vogelarten sowie Fledermausverhör mit Detektoren
  4. Wolfsführungen
Ablauf der Tour:
Für min. 2 und max 10 Personen:
Auf Wunsch stellt Ihnen die Lausitzer Seenland gGmbH eine individuelle Führung zu Fuß, mit Rad oder per Pickup als Rundfahrt zusammen.
Für Reisegruppen
Auf Anfrage ist auch eine Tour für Ihre Reisegruppe (mit Ihrem Kleinbus oder „im Autokorso“) möglich. In diesem Fall gibt es keine Teilnehmerbeschränkung.
 
Dauer der Tour: individuell
Die Touren können beispielsweise halbtags (ca. 3-4 Stunden) und ganztags (ca. 6 Stunden) stattfinden. Die Dauer richtet sich nach Ihren Wünschen und dem geplanten Leitthema. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage Ihren gewünschten zeitlichen Rahmen an.
 
Termine: nach Vereinbarung
 
Treffpunkt: nach Vereinbarung
 
Preise:
Die Preise für die Entdeckungstour richten sich individuell nach der geplanten Zeit und dem Ablauf der Tour, die Personenanzhal ist dabei unerheblich. Beispielsweise kostet eine Halbtagestour per Pickup pro Gruppe 100,00 Euro. Die Lausitzer Seenland gGmbH erstellt Ihnen zu Ihrer Anfrage ein entsprechendes Angebot.

Anbieter

Lausitzer Seenland gGmbH
Am Anger 36
02979 Elsterheide OT Bergen
Telefon: 03571 604850
E-Mail: alexander.harter@ngp-lausitzerseenland.de

Vermittler

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. - Touristinformation Hoyerswerda
Braugasse 1
02977 Hoyerswerda
Telefon: 03571-2096170
E-Mail: hoyerswerda@lausitzerseenland.de