einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

10.03.2020

Tourismushelden gesucht

Mit dem Projekt „Tourismushelden Lausitzer Seenland“ werden neue Ideen und Produkte gesucht und Starthilfe gegeben

Kaum eine andere Region erlebt derzeit so einen dynamischen Wandel wie das Lausitzer Seenland. Eben noch Tagebaurevier, heute an vielen Stellen schon ein Wasserparadies. Der Tourismus ist ein wesentlicher Treiber dieser Entwicklung. Dafür braucht es frische Ideen, Mut, Erfindergeist und Innovationskraft. Mit dem Projekt „Tourismushelden Lausitzer Seenland“ sucht der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. nach neuen Ideen und Produkten für die Tourismusbranche im gesamten Lausitzer Seenland. „Wir laden alle ein, den Wandel aktiv mitzugestalten und freuen uns auf außergewöhnliche, innovative und kreative Projektideen“, so Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Das Projekt „Tourismushelden“ richtet sich sowohl an kleine Unternehmen und Anbieter aus dem Tourismus als auch an Vereine, Initiativen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, GründerInnen, Studierende und AbsolventInnen sowie Kommunen und Verbände. Voraussetzung ist es eine Idee zu haben, für deren Verwirklichung noch ein „Schub“ benötigt wird. Diesen „Schub“ soll es in einem dreiteiligen Workshop geben, in dem die Teilnehmenden ganz praktisch an ihren Ideen arbeiten, um daraus innovative und umsetzbare Geschäftsmodelle oder Konzepte zu machen. Die erste Ideenwerkstatt findet am 1. April 2020 in Großräschen statt. Darauf folgen die Produktwerkstatt am 6. Mai 2020 und die Marketingwerkstatt am 27. Mai 2020.

Danach werden individuelle Finanzierungsmöglichkeiten gesucht. Das Crowdfunding, auch Schwarmfinanzierung genannt, steht dabei im Vordergrund. Beim Crowdfunding unterstützen viele Menschen gemeinsam eine Projektidee finanziell. Über eine digitale Crowdfunding-Plattform werden die potenziellen Unterstützer auf das Vorhaben aufmerksam. So ist im Sommer eine gemeinsame, brandenburgweite Crowdfunding-Kampagne geplant. Die Projekte der Teilnehmer werden mit hilfreichen Tipps auf die Crowdfundingphase vorbereitet. Diese Unterstützung reicht von der Beratung für die Wahl der richtigen Crowdfundingplattform bis zu ganz praktischen Hilfen bei der Erstellung von Texten und anderen Materialien. Aber auch Konzepte, für die ein Crowdfunding nicht in Frage kommt, werden weiter beraten und bei der Suche nach anderen Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt. „Unsere Region braucht solche neuen, innovativen Wege. Wir wollen die Teilnehmer dabei unterstützen, ihren Ideen Raum zum Wachsen zu geben und ihre Projekte zum Erfolg zu führen.“

Die Teilnahme an den Innovationswerkstätten ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt unter www.tourismushelden.de/lausitzer-seenland.

Das Projekt „Tourismushelden“ ist ein gefördertes Gemeinschaftsprojekt der Brandenburger Reiseregionen und des Clustermanagements Tourismus bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH.

Zentraler Ansprechpartner für die „Tourismushelden Lausitzer Seenland“ beim Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. ist Marcus Heberle, Tel. 03573-72530012, heberle@lausitzerseenland.de. Ausführliche Informationen zum Projekt unter www.tourismushelden.de/lausitzer-seenland.

Presseanfragen:

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
Katja Wersch (Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing)
Am Stadthafen 2, 01968 Senftenberg
Tel. 03573 / 7253000, Fax 03573 / 7253009
presse@lausitzerseenland.de
www.lausitzerseenland.de

Presseinformation 10.03.2020