einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

08.05.2020

Aufregend flach: Familienradtouren durchs Lausitzer Seenland

Wir werden die Sommer- und Herbstferien 2020 wohl im eigenen Land verbringen. Eine gute Gelegenheit, neue Ecken kennenzulernen, zum Beispiel das Lausitzer Seenland. Es ist eines der jüngsten Urlaubsziele in Deutschland – und ein kleines Paradies für radelnde Familien.

Radtour um den Senftenberger See, Foto: Nada Quenzel
Radausflug mit der Familie im Lausitzer Seenland, Foto: Nada Quenzel
©Nada Quenzel
Thematische Radtour "Dem Wolf auf der Spur"
Radtour um den Halbendorfer See, Foto: Nada Quenzel
Badespaß am Senftenberger See, Foto: Nada Quenzel

Glasklare Seen, kilometerlange, gepflegte Sandstrände und moderne Häfen: Man braucht mittlerweile viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass das Lausitzer Seenland vor einigen Jahrzehnten noch Braunkohlerevier war. Heute ist die Region zwischen Berlin und Dresden ein beliebtes Nahreiseziel für Großstadtflüchter und Genussradler. 1900 Radtourenkilometer führen um Seen, durch Naturschutzgebiete und an erstaunlichen Orten der Industriekultur vorbei. Die Wege sind breit, flach, asphaltiert und autofrei. Perfekt für Familien. Der Tourismusverband stellt die kinderfreundlichsten See- und Fernrundwege vor.

Radtour um den Senftenberger See: 17 Kilometer

Der Senftenberger See ist einer der ältesten Seen in der Lausitz mit Tagebauvergangenheit. Bereits 1973 sprangen die ersten Badegäste ins Wasser. Heute ist er das touristische Herz der Region. Helle Sandstrände und Segelboote, sowie ein moderner Hafen mit Seebrücke und Fahrgastschifffahrt vermitteln maritimes Urlaubsgefühl. Die Wasserqualität ist exzellent. Ein 17 Kilometer langer asphaltierter, autofreier Radweg führt um den See. Unterwegs haben Radler fast immer freien Blick auf das Wasser und die 250 Hektar große Naturschutzinsel im See. In normalen Sommern laden rings um den Senftenberger See gepflegte Spielplätze, Eiscafés, Restaurants und Strandbars, sowie ein Tierpark und ein schiefer Aussichtsturm zu Zwischenstopps. Außerdem sind sieben Kilometer Sandstrände mit Liegewiesen und kurvenreichen Wasserrutschen wie gemacht für ausgiebige Badepausen. Bootsvermieter halten Tretboote, Kanus, Kajaks, SUP-Boards, Segelboote sowie Flöße bereit und mit den Fahrgastschiffen „Santa Barbara“ und „Aqua Phönix“ können Familien die Radtour abkürzen. Wie es in diesem Jahr sein wird, hängt – wie überall – vom Verlauf der Pandemie ab. Eine Option zur Verlängerung der Tour ist die 16-Kilometer-Runde um den benachbarten Geierswalder See.

Radtour um den Halbendorfer See: 6 Kilometer

Wesentlich kürzer doch ebenfalls sehr erlebnisreich ist die Sechs-Kilometer-Tour um den Halbendorfer See. Der asphaltierte, autofreie Radweg verläuft größtenteils durch schattigen Wald und ist damit ein Tipp für heiße Tage. Schattige Liegewiesen und Sandstrände laden zu Picknickpausen. Highlight des Sees ist eine Wakeboard- und Wasserskianlage. Sobald die Umstände es zulassen, wird sie wieder für Wagemutige öffnen. Auch SUP-Boards werden dann wieder hier vermietet. Und direkt nebenan können sich Kinder im Aquapark auf schwimmenden Rutschen, Kletterwänden und Wassertrampolinen austoben. Auch Spielplätze, eine Minigolfanlage sowie ein Trimm-dich-Pfad warten auf den Neustart.

Radtour um den Dreiweiberner See: 8 Kilometer

Eine ebenfalls kleinere Strecke führt um den Dreiweiberner See, ein noch junger See im Lausitzer Seenland. Auch er entstand durch Flutung eines Tagebaus und wurde 2005 eröffnet. Der asphaltierte, autofreie Seerundweg ist acht Kilometer lang. Bei Lohsa sehen Kinder schon von Weitem das große Piratenschiff, das sich aus der Nähe als Spielplatz entpuppt. Bald können sich die Kleinen dort wieder austoben, während die Großen in der gläsernen Pyramide, einem Restaurant mit dreiseitiger Glasfront und breiter Terrasse mit Blick auf das Wasser, Platz nehmen. Rastplätze am Rundweg bieten immer wieder freie Aussicht auf den See. Zum Baden laden die Strände in Lohsa und Weißkollm ein.   

Zwei Radtouren durch Naturschutzgebiete: je rund 30 Kilometer

Auf einsamen Strecken durch die Natur radeln: Das wird im Corona-Jahr als Erstes wieder gehen. Auch dafür bietet das Lausitzer Seenland zwei spannende Optionen: Ein 33 Kilometer lange Tour führt durch das Landschafts- und Naturschutzgebiet Dubringer Moor. 31 Kilometer lang ist die Seeadler-Tour durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Das Dubringer Moor ist eine der letzten und größten Moorlandschaften zwischen Elbe und Oder und Heimat einer beeindruckenden Pflanzen- und Tierwelt. Sonnentau, Moosbeere und Wollgras können am Wegesrand entdeckt werden. Wer genau hinsieht, kann auch Milane, Kraniche, Rohrdommeln, Unken und Frösche entdecken. Auf der 31 Kilometer langen Osttour durch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft lernen Radfahrer das Leben des Seeadlers kennen. Seit den 1970er Jahren brütet der majestätische Vogel in der Region. Mindestens 25 Paare kreisen heute in einem Revier von 300 Quadratkilometern. Besonders große Gruppen sind im Herbst beim Abfischen der Teiche zu beobachten. Informationstafeln an sieben Stationen entlang der Tour stellen den König der Lüfte, seine Lebensweise und sein Revier vor.

Familienradreise auf der Seenland-Route: 112 Kilometer

Die schönsten Familienfahrraderlebnisse im Lausitzer Seenland im Paket: Das hält der örtliche Veranstalter iba-aktiv-tours für die Zeit bereit, wenn Reisen wieder möglich ist. Es ist eine neuntägige Familienradreise auf der Seenland-Route. Der 191 Kilometer lange Fernradweg verläuft vom Großräschener See im Norden bis zum Bärwalder See im Süden, dabei werden 16 Seen passiert. Auf der Strecke zeigt sich das Jahrhundertprojekt Landschaftswandel in verschiedenen Stadien: Manche Gewässer locken bereits mit Stränden und Häfen, andere befinden sich noch in Flutung. Die Familientour greift die Höhepunkte der Strecke heraus und führt auf 112 Kilometern in Tagesetappen von zwölf bis 23 Kilometern von Großräschen über Hoyerswerda nach Senftenberg zurück nach Großräschen. In Senftenberg parken Familien ihre Fahrräder an Land und steigen auf ein führerscheinfreies Motor-Floß um. Die vierstündige Floßfahrt, der Gepäcktransfer, acht Übernachtungen mit Frühstück sowie eine Radwanderkarte sind inklusive.

Fahrradvermietung und Übernachtung

Sobald der Tourismus wieder anläuft, werden in der Region zahlreiche Fahrradverleihstationen, die auch Fahrradanhänger, Kinderfahrräder, Rikschas und Tretmobile bereithalten, öffnen. Dann freuen sich wieder etwa 60 radlerfreundliche Bett-und-Bike-Unterkünfte entlang der schönsten Strecken auf Gäste. Über den aktuellen Stand informieren die örtlichen Touristinformationen und der Tourismusverband Lausitzer Seenland. Auf der Website des Verbandes www.lausitzerseenland.de können Unterkünfte direkt gebucht werden. Hier finden sich zudem detaillierte Beschreibungen der beliebtesten Radtouren und weitere Tipps für radelnde Familien.

Presseanfragen:

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
Katja Wersch (Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing)
Am Stadthafen 2, 01968 Senftenberg
Tel. 03573 / 7253000, Fax 03573 / 7253009
presse@lausitzerseenland.de
www.lausitzerseenland.de

Presseinformation 08.05.2020

Fotos zur Veröffentlichung

Pressefotos können Sie in unserem Online-Bildarchiv nach erfolgreicher Registrierung und Anmeldung herunterladen.