Landkreis Oberspreewald-Lausitz: Neue thematische Tourismusrouten für die Lausitz

Der Landkreis Oberspreewald Lausitz hat im Dezember 2021 im Rahmen der Förderinitiative „Aktive Regionalentwicklung“ für ein Modellvorhaben als Fördermaßnahme des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilregionen Deutschlands zu fördern, einen Zuwendungsbescheid erhalten. Mit dem Arbeitstitel „Landkreis Oberspreewald-Lausitz regional gut versorgt“ geht es vordergründig darum, ein strategisch regionales Entwicklungskonzept zu erstellen. Es geht dabei um drei übergeordnete Ziele, die zu betrachten sind:

  • Steigerung des touristischen Potentials
  • Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft
  • Stärkung der regionalen Identität – Verbundenheit mit der Region stärken – Einbeziehung der sorbisch-wendischen Lebenskultur

Die strategische Ausrichtung fokussiert auf die Tourismuswirtschaft, die stets in Verbindung mit den Themen Wirtschaft (Gewerbe und Dienstleistungen) sowie Bildung und Kultur erfolgen. Hauptziele sind die Steigerung des touristischen Angebots und der regionalen Wirtschaftskraft. Dabei soll der Untersuchungsraum auch die Kreis- und Bundeslandgrenze überschreiten. Einen besonderen Stellenwert soll Ziel drei – die Stärkung der regionalen Identität – einnehmen.

Eine Steuerungsgruppe wurde für den Zeitraum des Vorhabens von 2022 bis 2024 etabliert. Diese setzt sich aus Verwaltungsvertretern, den Abgeordneten des Landkreises, den Netzwerkpartnern, Tourismusverbänden und dem jeweiligen Auftragnehmer zusammen.

Zum derzeitigen Projektstand wurde das Leuchtturmprojekt für die Lausitz (Landkreis Oberspreewald-Lausitz und die angrenzenden Landkreise) ausgeschrieben – zwei thematische Tourismusrouten, vorrangig als Fahrradrouten ausgewiesen, werden entwickelt. Eine „Route der GenussHandwerker“ und eine „SchlossKulturRoute“ sollen Erholung, Erlebnis, Kultur und Wissen über die Region zusammenführen und die heimische Wirtschaft, wie auch den Tourismus stärken.

Im Rahmen der regionalen Entwicklungsstrategie sollen die neu definierten Routen, auf den bereits vorhandenen Radwegen, leicht für alle touristischen Besucher, so auch für Familien und Senioren als interessanter und erlebnisreicher Ausflug gestaltet sein, der von einer breiten Mehrheit der Besucher, aber auch von ansässigen Tagesausflüglern zu bewältigen ist.

Entwicklung einer Tourismusroute „Route der GenussHandwerker“ für die Lausitz

Es soll eine touristische Radroute entwickelt werden, welche eine Vielzahl regionaler Produzenten von Genussmitteln, Kleinkünstlern und regionale Handwerker verbindet. Die Route soll Menschen vorstellen, die in der Region mit kreativen Einzigartigkeiten ihr Können zum Verkauf anbieten. Dies müssen nicht immer unternehmerisch tätige Hersteller sein, auch z. B. Hofläden, Imker und Hobbykünstler, die ihre Werke anbieten, gehören dazu. So sollen Besucher regionale Traditionen und Einzigartigkeiten erlebnisreich erkunden können.

Ziel ist die Entwicklung einer landkreisübergreifenden Fahrradtourismusroute mit dem Schwerpunkt „GenussHandwerker“ und der Entwurf eines nachhaltigen Betreiberkonzeptes, das wesentliche Maßnahmen zum Marketing enthält, die in hohem Maße handlungs- und umsetzungsbezogen sowie erweiterbar sind, um sich an veränderte Rahmenbedingungen anpassen zu können. Betrachtet werden muss: „Wie gelingt es insgesamt durch die Vernetzung von Handwerk, regionaler Produktion und Gastronomie über den Tourismus die regionale Wertschöpfung in der Region zu erhöhen?“

Entwicklung einer Tourismusroute „SchlossKulturRoute“ für die Lausitz

Es soll eine thematische Tourismusroute, vorrangig als Fahrradroute entwickelt werden, welche vor allem die Geschichte der Kulturstätten und dessen Bewohner vor der Industrialisierung des 19. Jh. thematisiert und erlebbar macht. Diese Route soll analog abgebildet werden, sowie auch digital zur Verfügung stehen.

Ziel ist die Entwicklung einer landkreisübergreifenden Fahrradtourismusroute mit dem Schwerpunkt „Schlösser und Kultur“ und der Entwurf eines nachhaltigen Betreiberkonzeptes, das wesentliche Maßnahmen zum Marketing enthält, die in hohem Maße handlungs- und umsetzungsbezogen sowie erweiterbar sind, um sich an veränderte Rahmenbedingungen anpassen zu können.

Die Lausitz ist kulturell und in der Außenwahrnehmung stark durch den Braunkohlebergbau geprägt. Ein Großteil der Geschichte vor der Braunkohle ist vielen Einheimischen und Gästen nicht oder nur unzureichend bekannt bzw. durch die Industrialisierung in Vergessenheit geraten. Eine Route, die Schlösser, Herrenhäuser und historische Park- und Gartenanlagen, deren Geschichte und Bedeutung für die Region offenlegt und vernetzt, kann nachhaltig den Blick auf die eigene Vergangenheit verändern und eine Wissenslücke zum Thema Schlosskultur der Lausitz schließen.

Durchführungszeitraum: 01. Dezember 2022 bis 31. Juli 2023

Fördernachweis

Weitere Informationen auf der Webseite des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Auflösung
Das Cookie resolution speichert die Bildschirmgröße und wird an unsere Server übertragen. Damit können wir Ihnen Bilder in der passenden Auflösung ausliefern. Das schont Ihre Bandbreite.
Karte immer laden
Das Cookie loadMapAlways speichert ob die Karte eines POI´s automatisch geladen und angezeigt werden soll.
Favoriten
In dem Cookie favourites werden die von Ihnen gemerkten Seiten abgelegt, damit Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder finden und erneut aufrufen können.
Schriftgröße
Das Cookie fontSize speichert die von Ihnen für die Website eingestellte Schriftgröße. Dies erhöht die Benutzerfreundlichkeit der Seite, besonders für Menschen mit Seheinschränkungen.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Tag Manager
Der Google Tag Manager ist ein Tag Management System, mit welchem Tracking-Codes oder Code-fragmente (z.B. Webanalytics-Systemen oder Remarketing Pixel) auf lausitzerseenland.de eingebunden werden.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.