einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
 08. März 2020,  19:30 Uhr,  Lesung / Vortrag, Theater / Tanz / Kabarett

Daniela Dahn. Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute / Die Einheit – eine Abrechnung.

Foto: Hermann Willers

Die Einheit – sie war eine feindliche Übernahme auf Wunsch der Übernommenen. Was hat die "friedliche Revolution" den Menschen in Ost und West gebracht? Viele Annehmlichkeiten, sicher, so Daniela Dahn, aber revolutioniert wurde nichts. Die innere Spaltung setzt sich fort. Während der Osten dämonisiert und entsorgt wurde, frönt der Westen inzwischen einem "Raubmensch-Kapitalismus" (Dahn), der keine Fesseln mehr akzeptieren will. Schnee von gestern? Nein! Denn die Welt ist keineswegs besser geworden, sondern natur- und menschenfeindlicher, kriegerischer, nationalistischer und unsolidarischer. Die eigentliche Revolution steht noch aus. In sieben Büchern hat Daniela Dahn sich mit der Einheit und den Folgen befasst, ein achtes war nicht geplant. Nun hat sie es dennoch geschrieben, denn die Zeiten sind danach. In diesem Buch zieht Daniela Dahn eine kritische Bilanz, die aufs Ganze geht: Fundiert, kontrovers – und sehr persönlich.

Tickets

Veranstaltungsort

NEUE BÜHNE
Theaterpassage 1
01968 Senftenberg
Telefon: +49 (0)3573/8010
E-Mail: karten@theater-senftenberg.de
Web: www.theater-senftenberg.de

Kontakt

NEUE BÜHNE
Theaterpassage 1
01968 Senftenberg
Telefon: +49 (0)3573/8010
E-Mail: karten@theater-senftenberg.de
Web: www.theater-senftenberg.de

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.