Wetter

bedeckt
min 4°C max 8°C
Stärke: 5Bft
aus Südwest
Regen30%

Deutschlandweite Experten nehmen Lausitzer Seenland unter die Lupe

Arbeitstreffen der AG "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" im Lausitzer Seenland 

Am 8. und 9. Oktober 2015 kommen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Barrierefreie Reiseziele in Deutschland“ zum Arbeitstreffen im Lausitzer Seenland zusammen. Gemeinsames Ziel der acht beteiligten Städte und Reiseregionen ist es, Tourismus für Alle zu ermöglichen und barrierefreie Urlaubsangebote zu fördern. Die Vertreter der Mitgliedsregionen und -städte werden im barrierefrei geprüften Strandhotel Senftenberger See gemeinsame Maßnahmen und Projekte für das kommende Jahr 2016 abstimmen. So präsentieren sich die Mitgliedsregionen beispielsweise gemeinsam auf einer eigenen Internetseite unter www.barrierefreie-reiseziele.de und  auf zielgruppenspezifischen Messen. „Der Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedsregionen und Kooperationspartnern gibt uns wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unserer barrierefreien Angebote im Lausitzer Seenland“, bestätigt Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V.

Um die barrierefreien Angebote der acht Mitglieder selbst gut zu kennen und gegenseitig zu vermarkten, tagt die AG zweimal im Jahr abwechselnd in den verschiedenen Mitgliedsregionen und -städten. Die deutschlandweite Kommission hat auch im Lausitzer Seenland Gelegenheit sich von ausgewählten barrierefreien Ausflugszielen persönlich zu überzeugen. Im Rahmen einer Exkursion werden die Tagungsteilnehmer das Besucherbergwerk F60, das Archäotechnische Zentrum Welzow, die Aussichtsplattform Steinitzer Treppe und die Dörrwalder Mühle besichtigen. Am Freitag steht zudem eine Floßfahrt über den Senftenberger See und die Besichtigung des Stadthafens Senftenberg auf dem Programm.

Alle touristischen Freizeitangebote, Unterkünfte und Gastronomiebetriebe im Lausitzer Seenland, die vom Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. auf Barrierefreiheit geprüft wurden, werden auf der Regionswebsite unter www.lausitzerseenland.de in der Rubrik Barrierefrei präsentiert. Aktuell gibt es insgesamt 104 touristische Angebote, über die Gäste detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit im Internet finden. Ein spezielles Faltblatt „Urlaub für Alle“ empfiehlt 26 barrierefreie Erlebnisangebote und Ausflugsziele im Lausitzer Seenland: von Tandemtouren für blinde Radler über Segeltörns für Urlauber im Rollstuhl bis zu Jeepsafaris für Gäste mit Lernschwierigkeiten.

Über die AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland

Acht deutsche Urlaubsregionen und Städte haben sich seit 2008 zur AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland zusammengeschlossen. Gemeinsam leisten sie Pionierarbeit bei der Entwicklung von Reiseangeboten für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, mit Hör-, Seh- und Lernbehinderungen, für Gehörlose und Blinde sowie für Familien und Senioren. Zu den Mitgliedern gehören die Städte Erfurt und Magdeburg sowie die Regionen Eifel, Ostfriesland, Sächsische Schweiz und das Fränkische, Lausitzer und Ruppiner Seenland.
Im August 2012 trat der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. als Nachfolgemitglied an Stelle des bisherigen Mitglieds Tourismusverband Niederlausitz e.V. ein. Alle Mitglieder bekennen sich deutlich zum Barrierefreien Tourismus für Alle in Deutschland, entwickeln diesen beständig weiter und kommunizieren diesen gemeinsam mit den Partnern der AG. Der Anforderungskatalog an Mitglieder reicht von der Verankerung des barrierefreien Tourismus im Leitbild der Stadt bzw. der Region und der Bereitschaft zum personellen und konkreten finanziellen Engagement bis hin zur Beteiligung an den gemeinsamen Marketingaktivitäten. Weitere Informationen unter www.barrierefreie-reiseziele.de.

Presseinformation 06.10.2015