Wetter

wolkig
min -5°C max 2°C
Stärke: 2Bft
aus Südwest
Regen10%

Gartenstadt Marga

In der Zeit zwischen 1907 und 1915 wurde die Gartenstadt Marga als Werks­siedlung der Ilse Bergbau AG mit kompletter Infrastruktur errichtet. Nach den Entwürfen des Dresdner Architekten Georg Heinsius von Mayenburg entstanden 78 Häuser. Sie sind circa 15 verschiedenen Haustypen zuzuordnen. Architektonisch geprägt ist die Garten­stadt von der Dresdner Reformarchitektur und Elementen des späten Jugendstils. Der Siedlungsgrundriss ist kreisförmig, wobei der rechteckige Marktplatz das Zentrum bildet.

Bezogen auf den Planungszeitraum gilt Marga als älteste Gartenstadt Deutsch­lands. 1985 wurde die sie unter Denkmalschutz gestellt und in den Jahren 1998 bis 2000 saniert. Die hellen, großzügigen Wohnanlagen umgeben von Gärten und Grünanlagen versprühen damals wie heute einen besonderen Charme.

Das Zentrum der Gartenstadt „Marga“

Der Markt und die ihn umschließenden Gebäude wurden in der Zeit zwischen 1910 und 1915 erbaut.  Als zentraler Platz der Gartenstadt Marga ist der Marktplatz umgeben von repräsentativen Gebäude, die in früheren Zeiten vor allem dem sozialen Leben dienten: Kirche, Schule, Hotel und Kaufhaus.

Das repräsentative Gebäude der Kaiserkrone wurde um 1913 als kulturelles und soziales Zentrum der Gartenstadt errichtet. Es beherbergte eine Gaststätte mit Casino, eine "Schwarze Stube", ein Vestibül, Hotelzimmer sowie einen großen Saal mit Bühne. Heute sind in der Kaiserkrone die Räume der Grundschule Georg Heinsius zu Mayenburg, eine Akademie und die Ausstellung zur Geschichte der Gartenstadt Marga untergebracht.

Das ehemalige Kaufhaus am Markt beheimtat die Begegnungsstätte & Galerie MARGA. Hier gibt es Ausstellungen der Ortschronisten Marga-Brieske zu sehen. Zudem werden Künstlerbegegnungen, Werkstätten, Vorträge und Lesungen veranstaltet.

1913 erfolgte die Grundsteinlegung zum Bau der Kirche. Hinter dieser liegt ein in geometrischen Formen angeordneter, beeindruckend gestalteter Friedhof mit Friedhofskapelle.

Kleine Informationstafeln an den markanten Gebäuden rund um den Marktplatz verraten interessante Details über die Geschichte und die besondere Architektur der Häuser.

Extras: Führung durch die Gartenstadt Marga und geführte Radtour durch die Lausitzer Gartenstädte buchbar bei der Touristinformation Senftenberg

Öffnungszeiten der Ausstellung in der Kaiserkrone: Juni bis Oktober von 13 bis 17 Uhr

Preise

  • Erwachsene 2,00 €
  • Kinder 1,00 €

Kontakt

Gartenstadt Marga
Markt 1
01968 Senftenberg
Tel.: 03573-1499010
E-Mail: senftenberg@lausitzerseenland.de