Wetter

gewitter
min 16°C max 25°C
Stärke: 3Bft
aus Süd
Regen80%

Vom Bergmann zum Seemann

Auf dem Rundkurs erleben Sie die Landschaft im Wandel im Zeitraffer vom aktiven Tagebau über schroffe Ufer an künftigen Seen bis zum neuen Stadthafen Senftenberg. Am Startpunkt der Radtour am Ufer des stillgelegten Tagebaus Meuro und künftigen Großräschener Sees ist der Landschaftswandel am deutlichsten zu erleben. Die Tour führt vorbei am aktiven Tagebau Welzow-Süd mit seinen Großgeräten, über künftig schiffbare Kanäle, zum Aussichtsturm „Rostiger Nagel“ bis zum Senftenberger See. 

Länge: 49 Kilomteter

Start/Ziel: Großräschen, IBA-Terrassen

Rundkurs: Großräschen – Dörrwalde – Allmosen – Bahnsdorf – Welzow – Lieske – Kleinkoschen – Senftenberg – Sedlitz – Großräschen

Wegebeschaffenheit: Die Rundstrecke verläuft vorwiegend auf asphaltierten Radwegen, wenige Wegabschnitte auch auf Nebenstraßen oder festen, geschotterten Wegen. Die Strecke ist überwiegend eben und nur an einigen Abschnitten leicht hügelig. 

Sehenswertes an der Strecke:

Anreise:

  • mit dem Pkw aus Richtung Berlin über die A13, Abfahrt Großräschen (14), aus Richtung Dresden über die A4 / A13, Abfahrt Großräschen (14)
  • mit dem Zug: ab Berlin Schönefeld nach Großräschen, stündlicher Direktzug (Fahrtzeit ca. 1:30 h), ab Dresden Hauptbahnhof nach Großräschen, Zug im 2-Stunden-Takt mit einmaligem Umsteigen in Sedlitz Ost (Fahrtzeit ca. 1:36 h)

Parkplätze: Bahnhof Großräschen, entlang der Seestraße kostenfrei


Unterkünfte an der Strecke

Die Auswahl an Unterkünften entlang der Radtour reicht von Pensionen über Ferienwohnungen bis zu Hotels. Einige Unterkünfte haben sich als radlerfreundliche Bett und Bike Gastgeber auf die Wünsche von Radfahrern eingestellt.

[mehr]